Mit Wirtschaft und Kultur im Austausch

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Octavian Ursu, Bürgermeister Dr. Michael Wieler und der Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, Andrea Friederike Behr diskutierte Michael Kretschmer am Montag in Görlitz mit der Wirtschaft, Vertretern von Görlitzer Branchenverbände und ausgewählten Betrieben.

Wie ist die derzeitige Lage der Unternehmer und wie können sie die Corona-Krise bewältigen? Wie war die Situation in den vergangenen Wochen, wie ist die Stimmungslage gegenwärtig und wie kann man die Branche weiterhin, über die bereits vorhandenen Programme hinaus, unterstützen. Zu diesem im Moment dominierenden Thema tauschten sich Wirtschaft und Politik aus.

Im Anschluss hatte Michael Kretschmer Görlitzer Kulturschaffende zu einem Treffen in den Saal des Schlesischen Museums eingeladen. Sie sind besonders von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen, da sie auf Einnahmen aus einer sonst umsatzstarken Zeit verzichten mussten. Hinzu kommt, dass der Tourismus Corona-bedingt ausfiel, von dem die Stadt profitiert und der inzwischen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Görlitz geworden ist. Im Austausch zwischen Kultur und Politik konnten die Probleme noch einmal verdeutlicht werden, um gemeinsam Lösungsansätze zu finden, die der Branche helfen.